City Manager Hamburg

City Manager Hamburg

Britta von Rohden

britta.vonrohden@mycityhighlight.com

Gut zu wissen

1. Mit rund 2’500 Brücken ist Hamburg die brückenreichste Stadt Europas und hat damit mehr Brücken als Venedig und Amsterdam zusammen.

2. Der allsonntägliche Fischmarkt ist ein einmaliges Erlebnis und ein „Muss“ jeder Hamburg-Reise: Neben frischem Fisch gehen hier Obst, Pflanzen, süsse Köstlichkeiten sowie Souvenirs über die Theken. In der Fischauktionshalle wird zu Live-Musik getanzt.

3. Hamburgs Reeperbahn wird of als „sündigste Meile“ der Welt betitelt. Dort steht mit der Davidwache nicht nur eine der bekanntesten Polizeiwachen der Welt, sondern auch die mit dem kleinsten Reviergebiet in ganz Europa – gerade einmal 0,92 km2 und etwa 14‘000 Einwohner.


Schnellste Variante: Mit dem Taxi. Die Fahrt dauert ca. 15 Minuten. Kosten: ca. 20 Euro.

Günstigste Variante: Mit der S-Bahn Linie S1 nach Hamburg Hauptbahnhof. Die Fahrt dauert ca. 25 Minuten. Kosten für die Einzelfahrt 3,30 Euro. Überlege dir, allenfalls eine Tageskarte zu nehmen, falls du mehr als zwei Fahrten machst (s. "Tipp für die Nutzung des öffentlichen Verkehrs").


Polizei: 110
Sanität: 112
Taxi: +49 40 221 221 (Hansa Taxi)


Um ganz Hamburg bequem und einfach erkunden zu können, empfehle ich ein Tagesticket des Hamburger Verkehrsverbund (HVV). Kosten für eine Tageskarte: 7,70, die 9-Uhr-Tageskarte gibt es schon für 6,40. Ein Tagesticket lohnt sich oft bereits ab zwei Fahrten. Für Gruppen bis 5 Personen gibt es Gruppentickets. Besonders günstig: Die 9-Uhr-Gruppenkarte (12,-). Diese Fahrkarte lohnt sich schon zu zweit. An Feiertagen und Wochenenden sind die 9-Uhr-Tageskarten auch schon vor 9 Uhr gültig. Das HVV-Ticket kann nicht nur in Bussen und U-/S-Bahnen genutzt werden, sondern gilt auch für die Nutzung der HADAG-Fähren.


- Spezialitäten der Stadt zum Essen: Fischbrötchen, Labskaus (ein Brei aus gepökeltem Rindfleisch, eingelegter Roter Beete, Zwiebeln und Kartoffeln, üblicherweise serviert mit einem Spiegelei, saurer Gurke und Matjes), Franzbrötchen (typisches Hamburger Hefegebäck mit Zucker und Zimt)
- Spezialitäten der Stadt zum Trinken: Astra Bier, Alsterwasser (Biermischgetränk), Mexikaner (Wodka mit Tabasco und Tomatensaft)
- Typische Essenszeiten: Mittagessen 12 – 14 Uhr; Abendessen 18 – 21 Uhr
- Trinkgeld: etwa 10%
- Ist das Wasser aus dem Wasserhahn trinkbar? Ja


- Eine Tasse Kaffee im Restaurant: 2-3,00€
- Ein Mittagesmenü im Restaurant: 8-15 €
- Ein Fahrt im Taxi (Kosten/km): Grundpreis für jede Fahrt = 3,20€, Kilometerpreis 1. – 4. Kilometer = 2,35€, Kilometerpreis 5. – 9. Kilometer = 2,10€, Kilometerpreis ab dem 10. Kilometer = 1,45€


Ausgehviertel:
St. Pauli mit vielen kleineren Bars und Clubs und der angrenzenden Reeperbahn, auch bekannt als Kiez, mit größeren Locations, ist wohl Hamburgs bekanntestes Ausgehviertel.
- Schanzenviertel: Häufig startet der Abend in einer der Bars im etwas ruhigeren Schanzenviertel, wo das Goldfischglas, die Bar Rossi, Vier Fäuste und viele weitere zu Hause sind. In der Nähe befindet sich außerdem das Übel und Gefährlich, ein beliebter Club in einem Hochbunker.
Aber auch in Ottensen, Winterhude und im Grindel gibt es einige nette Bars, in die man auf einen oder mehrere Drinks gehen kann.
Öffnungszeiten:
ab 20 Uhr; die Hamburger gehen aber meistens nicht vor Mitternacht los, insbesondere auf die Reeperbahn.


Shoppingviertel:
- Innenstadt (rund um die Mönckebergstraße) Hier findest du in erster Linie die großen internationalen Ketten wie H&M, Zara und Co, aber auch kleinere Geschäfte finden langsam Einzug. Bei schlechtem Wetter gibt es mit dem Levantehaus, der Europa Passage und dem Hanse-Viertel einige Einkaufspassagen, die zum überdachten Shopping einladen
- Karolinenviertel (Marktstraße): Im hippen Karolinienviertel findest du viele kleinere Boutiquen (zum Beispiel die Petit Garage), Second-Hand Läden und schöne Läden zum Stöbern (z.B. Lockengelöt oder Familie von Quast, Hanseplatte)
- Schanzenviertel: Im Schanzenviertel gibt es viele kleine Boutiquen und kleine, individuelle Läden, z.B. den Vintage Store PICKnWEIGHT und Kauf dich Glücklich

Öffnungszeiten:
in der Regel von Mo.-Sa. (10 – 20 Uhr), am Sonntag geschlossen.


ALDI, LIDL, REWE, Netto, Penny


- Auf der Reeperbahn sind jegliche Glasflaschen verboten
- In öffentlichen Verkehrsmitteln ist Alkohol nicht erlaubt
- Den Hamburgern sagt man häufig nach sehr kühl zu sein…Gehe offen auf die Menschen zu und lasse dich vom Gegenteil überzeugen.


Hallo/Guten Tag/Guten Abend : Moin oder Moin Moin
Danke: Danke
Bitte: Bitte
Reeperbahn: Kiez
Auf Wiedersehen: In Hamburg sagt man Tschüß


In vielen Fahrradgeschäften und Hotels kannst du ein Fahrrad mieten, sie kosten meist um die 14,- pro Tag oder 9.- für vier Stunden. Es gibt auch spezielle Fahrradverleiher, die Preise sind hier ähnlich.
Eine, wie ich finde sehr gute und auch kostengünstigere, Alternative ist das StadtRAD Hamburg, das öffentliche Fahrradverleihsystem, das seit Anfang 2019 mit einer komplett neuen Fahrradflotte ausgestattet ist. Hier kann sich jeder für eine Jahresgebühr von 5,- registrieren, dieses Geld wird mit den Fahrten im ersten Jahr verrechnet. Dazu wird es aber wahrscheinlich gar nicht kommen, denn die ersten 30 Minuten fährst du umsonst. Diese Zeit reicht meistens um von einem Highlight zum nächsten zu radeln. Falls du die halbe Stunde doch einmal überschreitest, zahlst du pro Minute 10 Cent und kommst maximal auf einen Tagespreis von 15,-. Über die ganze Stadt verteilt gibt es zahlreiche Stationen, an denen du die Räder entleihen und zurückgeben kannst, sie werden dir in der App auch über eine Karte angezeigt. Wenn du keine Lust hast die App runterzuladen (obwohl diese das Ausleihen erleichtert) kannst du auch einfach jemanden nach der nächsten Station fragen, denn die meisten Hamburger nutzen das StadtRAD und können dir sicher helfen. DU kannst auch direkt auf www.callabike.de einen 24h-Tagespass für 15,- besorgen.
Sehr beliebt und 24/7 verfügbar sind die Donkey Republic Fahrräder. Diese leihst du per App und die Preise sind sehr gut. Das Wichtigste: Mit unserem Voucher Code: MYCITYHAM, bekommt ihr sogar nochmals 10% Rabatt. Ich würde sagen, das ist eine der besten Optionen für den Fahrradverleih in Hamburg!



Meine Souvenir-Empfehlungen

Ein Obstkorb vom Hamburger Fischmarkt

Ein Obstkorb vom Hamburger Fischmarkt

Für 10 € bekommt ihr auf dem Hamburger Fischmarkt ein sehr gesundes und gleichzeitig praktisches Souvenir, einen Obstkorb. Den Korb könnt ihr dann einfach zum wöchentlichen Lebensmitteleinkauf mitnehmen.

Hamburger Fischmarkt Hamburger Fischmarkt , Große Elbstraße 9, 22767 Hamburg

Handgemachte Bonsche aus dem Bonscheladen

Handgemachte Bonsche aus dem Bonscheladen

Im Bonscheladen in Ottensen findet ihr eine riesen Auswahl an leckeren handgemachten Bonbons aus Hamburg. Erhältlich im Bonsche-Laden an der Friedensallee 12, Hamburg.

Bonscheladen Bonscheladen , Friedensallee 12, 22765 Hamburg

Lokales von Muttlerland

Lokales von Muttlerland

Ihr wisst noch nicht genau was ihr sucht? Aber etwas Besonderes sollte es sein? Dann probiert euer Glück bei Mutterland, denn hier gibt es viele heimische Delikatessen, die sich prima als Mitbringsel eignen.

Mutterland Mutterland , Ernst-Merck-Straße 9, 20099 Hamburg, Deutschland

Mutterland - City Mutterland - City , Poststraße 14-16, 20354 Hamburg

Lieblingsplätze des City Managers

4/5

Planten un Blomen

Plätze, Parks und Spielplätze

Planten und Blomen ist Plattdeutsch und bedeutet "Pflanzen und Blumen" – und davon gibt es hier tatsächlich sehr viele und vor allem auch sehr viele verschiedene. Mitten in der City gelegen, dort wo s...

Details anzeigen
4.3/5

Alter Elbtunnel

Sehenswürdigkeiten

Der alte Elbtunnel wurde am 7. Mai 1911 als Sankt Pauli Elbtunnel eröffnet und galt damals als technisches Wunderwerk. Gebaut wurde der alte Elbtunnel um den Fährbetrieb auf der Elbe zu entlasten, den...

Details anzeigen
5/5

Deichtorhallen

Kultur

Die Deichtorhallen zählen zu den größten Ausstellungshäusern für zeitgenössische Kunst und Fotografie in Europa.

Details anzeigen
5/5

Elbstrand

Plätze, Parks und Spielplätze

Nicht nur zum Sonnenbaden lohnt sich ein Besuch am Hamburger Elbstrand: Ein Spaziergang entlang des nahegelegenen Elbufers ist zu jeder Jahreszeit reizvoll.

Details anzeigen

Top 10 für Erst-Besucher

5/5

Rathaus

Sehenswürdigkeiten

Das Hamburger Rathaus ist der Sitz der Bürgerschaft (Parlament) und des Senats (Landesregierung) der Freien und Hansestadt Hamburg. Das architektonisch prachtvolle Gebäude an der Binnenalster wurde 18...

Details anzeigen
4.6/5

Hamburger Fischmarkt

Geschäfte und Märkte

Der Fischmarkt in Altona ist eines der großen Highlights und ein "Muss" auf jeder Hamburg-Reise, seine Geschichte geht zurück auf die konkurrierenden Städte Hamburg und Altona. Sonntags von 5:00 bis 9...

Details anzeigen
4.3/5

Alsterpark

Plätze, Parks und Spielplätze

Entlang der Uferpromenade und den Wiesen des Parks genießen Sonnenhungrige, Studenten, Beschäftigte der umliegenden Büros und Konsulate sowie jede Menge andere Hamburger die Natur. Sie beobachten die...

Details anzeigen
4.3/5

Alter Elbtunnel

Sehenswürdigkeiten

Der alte Elbtunnel wurde am 7. Mai 1911 als Sankt Pauli Elbtunnel eröffnet und galt damals als technisches Wunderwerk. Gebaut wurde der alte Elbtunnel um den Fährbetrieb auf der Elbe zu entlasten, den...

Details anzeigen
4.3/5

Hauptkirche St. Michaelis - Der "Michel"

Sehenswürdigkeiten

Die größte Kirche Hamburgs, die evangelische Hauptkirche St. Michaelis – von den Hamburgern liebevoll Michel genannt – ist eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Sein 132m hohe Turm überragt di...

Details anzeigen